H1KK : SV Spexard IV – TSG Harsewinkel II 9:6

Spexard, 5 vor 8. Der Großteil des Harsewinkler Trosses kommt an. Uneingespielt und ziemlich empört über Viktors verhalten (nicht aufregen Michael. Das hat schon Thorsten für dich übernommen ;)). Dann ging es auch schon mit dem Spiel los.

Spexard IV : 

1. Nolting
2. Rösemeier
3. Bökenhans
4. Amshoff
5. Diermann
6. Dreisörner

Doppel:
1. Rösemeier/Bökenhans
2. Nolting/Diermann
3. Amshoff/ Dreisörner

Harsewinkel II: 

1. Berg
2. Kuron
3. Wendt
4. Johanntoberens
5. Niehaus
6. Neumann

Doppel:
1. Wendt/Johanntoberens
2. Berg/Kuron
3. Niehaus/Neumann

Nach einer langen Verletzungspause spielte Reinhold zum ersten mal in dieser Saison mit, weswegen ich und Thorsten zum ersten mal zusammen in der Mitte spielten.

Doppel:

Rösemeier/Bökenhans – Berg/Kuron 0:3
Nolting/Diermann – Wendt/Johanntoberens 3:1
Amshoff/ Dreisörner – Niehaus/Neumann 3:1

Nach den Doppeln 1:2. Nicht schlecht, aber ich und Thorsten hätten zumindest gewinnen können. Von unserem dritten Doppel kann ich nicht viel sagen, weil ich es nicht gesehen habe.

Einzel:

Nolting – Kuron 3:0
Rösemeier – Berg 1:3
Bökenhans – Johanntoberens 3:2
Amshoff – Wendt 3:2
Diermann – Neumann 3:0
Dreisörner – Niehaus 3:1

5:1 Nach den ersten Einzeln. Scheiße!! Erich hat mit einer guten Leistung sein Einzel gewonnen. Reinhold blieb in seinen Sätzen ein wenig glücklos
und konnte die knappen Sätze nicht für sich gewinnen. Ich und Thorsten waren…neben der Spur und haben unsere Spiele knapp verloren.
Unten konnten Peter und Klaus nicht ihr volles Potenzial entfalten.

7:2 Demanch hieß es für unsere zweiten Einzel: ATTACKE !!!

Nolting – Berg 1:3
Rösemeier – Kuron 1:3

Oben hat die Attacke, teils Souverän und teils gekonnt, schon geklappt.
7:4

Bökenhans – Wendt 2:3
Amshoff – Johanntoberens 3:2

In der Mitte zumindest zu 50%. Ich hab mich nach zwei schlechten Sätzen wieder gefangen und ein 1:2 noch für mich entschieden und Thorsten hatte gegen seinen Gegner die selben Probleme wie ich und wurde zum Schluss ein bisschen zu unruhig.
8:5

Eine theoretische Chance bestand noch, weil das Spiel von Klaus vorgezogen wurde und er es souverän gewann.

Diermann – Niehaus 1:3
Dreisörner – Neumann 3:1

9:6 Schade. Da war mehr drin.
Bälle: 563:561
Sätze: 33:28

Ein Gedanke zu „H1KK : SV Spexard IV – TSG Harsewinkel II 9:6“

Schreibe einen Kommentar