1.HKK: TSG Harsewinkel II – TV Isselhorst

Es geht wieder los! Die Rückrunde ist gestern auch für die zweite Herren Mannschaft der TSG Harsewinkel angebrochen.
Der Gegner ist am gestrigen Abend der Turnverein aus Isselhorst gewesen, was bereits im Vorfeld einige spannende Spiele verspricht. Zur Rückrunde hat sich bei der Aufstellung der Mannschaften einiges getan und für die zweite Herren bedeutet das:

  • dass nun Erich Berg in die zweite Herren zurückgekehrt ist
  • das wir unsere Aufstellung entsprechend den Q-TTR Werten durchgewürfelt haben
  • das Sebastian Wendt für die Rückrunde zu uns zurück gekehrt ist (Willkommen zuhause ;))
  • und das wir Spieler in die dritte Mannschaft abgeben haben um etwas gegen die Sperrvermerke zu tun.

Das Hinspiel ist in Isselhorst noch mit 7:9 verloren worden, doch die Verstärkung zur Rückrunde lässt auf Punkte für die TSG hoffen.

doppel-isselhorst

Soweit zur Vorgeschichte. Ich persönlich möchte mich auch hier noch einmal explizit bei Jan Behrendt und den Isselhorstern für die Verlegung bedanken. Am Freitag haben Erich und Marco in der ersten Mannschaft aushelfen müssen und so hätte es am geplanten Termin zu einer “Personalnot” kommen können.

TSG II ist gestern Abend somit in Bestbesetzung angetreten und Isselhorst hat nur auf Rolf Hochsprung verzichten müssen.

Aufstellungen

TSG Harsewinkel II

TV Isselhorst

Einzel
  1. Strubberg, Marco(click-tt)
  2. Berg, Erich(click-tt)
  3. Berg, Oliver(click-tt)
  4. Steffens, Gerald(click-tt)
  5. Kuron, Reinhold(click-tt)
  6. Wendt, Sebastian(click-tt)
  1. Behrendt, Jan(click-tt)
  2. Kinzel, Max(click-tt)
  3. Heitmann, Stefan(click-tt)
  4. Ackerhans, Kai(click-tt)
  5. Niedermeyer, Meik(click-tt)
  6. Kottmann, Werner(click-tt)
Doppel
  1. Strubberg, Marco
    Kuron, Reinhold
  2. Berg, Erich
    Berg, Oliver
  3. Wendt, Sebastian
    Johanntoberens, Thorsten
  1. Behrendt, Jan
    Kinzel, Max
  2. Heitmann, Stefan
    Niedermeyer, Meik
  3. Ackerhans, Kai
    Kottmann, Werner

Spielbericht TSG Harsewinkel II – TV Isselhorst

Doppel

Strubberg/Kuron – Heitmann/Niedermeyer: 3:2
1:0
Berg/Berg – Behrendt/Kinzel: 3:0
2:0
Wendt/Johanntoberens – Ackerhans/Kottmann: 3:2
3:0
3:0 Doppel! Das kommt in Harsewinkel nicht allzu oft vor. 2 Doppel sind zwar nur knapp mit 3:2 gewonnen worden aber am Ende zählt nur noch der Sieg an sich.
Das Doppel Berg/Berg setzt sich überraschend klar mit 3:0 gegen Behrendt/Kinzel durch während die anderen sich deutlich mehr strecken müssen.

thorsten-sebi-doppel

Einzel

Strubberg – Kinzel: 3:1
4:0
Berg – Behrendt: 2:3
4:1
1:1 oben in den ersten Einzeln.
Während Marco Strubberg nur in einem Satz strauchelt und diesen mit 12:14 abgeben muss, die anderen gegen Max Kinzel aber deutlich für sich entscheiden kann, konnte setzt sich Erich Berg am Ende nicht gegen Jan Behrendt durch und verliert sein erstes Einzel in der Rückrunde mit 2:3 Sätzen.
Berg – Ackerhans: 3:2
5:1
Steffens – Heitmann: 0:3
5:2
1:1 in der Mitte im ersten Durchgang.
Oliver Berg setzt sich nach zwei, teilweise sehr deutlich, verlorenen Sätzen am Ende mit 3:2 gegen Kai Ackerhans durch und kann sein Spiel somit noch einmal umdrehen. Gerald Steffens verliert sein Spiel überraschend deutlich mit 0:3.
Kuron – Kottmann: 3:2
6:2
Wendt – Niedermeyer: 3:1
7:2
2:0 unten.
Reinhold Kuron hat sich in einem knappen und hart umkämpften Spiel am Ende mit 3:2 gegen Werner Kottmann durchsetzen und erkämpft damit den sechste Punkt für TSG II. Sebastian Wendt kann in alter Wirkungsstätte erneut glänzen und entscheidet das letzte Spiel des ersten Durchgangs für sich und es steht überraschend deutlich 7:2.

jan-behrendt-marco-strubberg

Strubberg – Behrendt: 3:0
8:2
Berg – Kinzel: 3:2
9:2
2:0 oben.
Marco Strubberg und Erich Berg machen alles klar und holen im ersten Spiel der Rückrunde die ersten und sicher nicht letzten Punkte für TSG II. Während Marco sich deutlich mit 3:0 in sehr starker Form gegen Jan Behrendt durchsetzen kann muss Erich gegen Max Kinzel deutlich mehr strecken um am Ende mit 3:2 Sätzen den Siegpunkt zu holen.
Das 9:2 ist etwas überraschend sehr deutlich und die einzelnen Spiele sind auch deutlich umkämpfter als das Endergebnis vermuten lässt.
Bälle: 472:414
Sätze: 29:18

Schreibe einen Kommentar