1.HKK: TSG Harsewinkel II – TV Isselhorst II

Am vergangenen Freitag, dem 14.01.2011 ging es für uns zuhause gegen den TV Isselhorst II. Nach den suboptimalen Doppeln gegen Schloß Holte-Sende hatten wir beschlossen die Doppel umzustellen und es anders zu versuchen.

Aufstellung TSG Harsewinkel II

Einzel

  1. Berg, Erich
  2. Steffens, Gerald
  3. Kuron, Reinhold
  4. Johanntoberens, Thorsten
  5. Niehaus, Klaus
  6. Framke, Patrick

Doppel

  1. Steffens/Johanntoberens
  2. Berg/Framke
  3. Kuron/Niehaus
 

Aufstellung TV Isselhorst II

Einzel

  1. Hochsprung, Rolf
  2. Kinzel, Max
  3. Niedermeyer, Meik
  4. Hochsprung, Dirk
  5. Kottmann, Werner
  6. Strauss, Sarah

Doppel

  1. Hochsprung/Hochsprung
  2. Kinzel/Strauss
  3. Niedermeyer/Kottmann

Spielbericht: TSG Harsewinkel II – TV Isselhorst II

Doppel

Steffens/Johanntoberens – Kinzel/Strauss: 3:1
1:0
Berg/Framke – Hochsprung/Hochsprung: 1:3
1:1
Kuron/Niehaus – Niedermeyer/Kottmann: 3:1
2:1
2:1 nach den Doppeln für uns. Gerald und ich haben uns im ersten Satz etwas schwer getan, wurden dann aber sicherer und gewannen die Sätze 2-4 relativ problemlos. Auch Reinhold und Klaus konnten ihr Doppel mit 3:1 gewinnen während Erich und Patrick gegen das, zugegeben starke, Hochsprung² Doppel mit 1:3 verloren.

Einzel

Berg – Kinzel: 3:1
3:1
Steffens – Hochsprung, R.: 3:2
4:1
Oben (mal wieder) 2:0. Sowohl Gerald auch auch Erich konnten ihre Spiele gewinnen. Erich wurde nach Startschwierigkeiten im ersten Satz dann im Verlauf immer sicherer und gewann die Sätze 2 und 3 dann zunehmend deutlich. Im vierten Satz musste er sich dann nochmal lang machen aber am Ende hat es dann mit einem 12:10 für ihn dann doch gereicht. Geralds Spiel war, wie so oft, sehr sehenswert und vor allem stark umkämpft. In meinen Augen haben beide sehr gut gespielt, nur Gerald am Ende dann in Summe etwas besser und somit gewann er das Spiel halt 3:2.
Kuron – Hochsprung, D.: 3:2
5:1
Johanntoberens – Niedermeyer: 0:3
5:2
Mitte 1:1. Reinhold konnte das Noppenduell gegen Dirk Hochsprung 3:1 für sich entscheiden während ich, mal wieder aufgrund eines Totalausfalls, gegen Niedermeyer relativ chancenlos war und 3:0 verlor. Das ging eigentlich besser.
Niehaus – Strauss: 3:1
6:2
Framke – Kottmann: 3:2
7:2
Unten 2:0 und eine 7:2 Führung. Klaus konnte 3:1 gewinnen und auch Patrick konnte, trotz kleiner Schwächephase zwischendurch, am Ende sein Spiel mit 3:2 gewinnen.
Berg – Hochsprung, R.: 1:3
7:3
Steffens – Kinzel: 3:0
8:3
Oben 1:1 und 8:3. Damit war der Punkt schon mal sicher. Gerald gewann, irgendwie sehr entspannt, gegen Kinzel wohingegen Erich sich gegen Rolf Hochsprung mit 3:1 geschlagen geben musste. Nachdem Rolf sich erst einmal an die Noppe gewöhnt hatte wurde er immer sicherer und baute kontinuierlich mehr Druck auf und gewann am Ende leider verdient.
Kuron – Niedermeyer: 1:3
8:4
Johanntoberens – Hochsprung, D.: 1:3
8:5
Mitte 0:2 und der TVI konnte auf 8:5 verkürzen. Reinhold verlor leider, wie ich auch, gegen Niedermeyer. Zusätzlich verlor ich auch mein zweites Einzel gegen Dirk Hochsprung. Mein Spiel lässt sich nach folgendem Motto zusammen fassen: “Erst hat man kein Glück, dann hat man Pech und am Ende kommt auch noch Unsicherheit und das Glück des Gegners dazu.”
Niehaus – Kottmann: 3:2
Klaus machte dann aber mit seinem hart umkämpften 3:2 den Sack zu
Bälle: 551:519
Sätze: 31:27
Endstand: 9:5

Nachdem wir schon mit 7:2 enteilt waren wurde es dann doch noch einmal spannend. Am Ende hatten wir aber doch noch die benötigten 9 Siege…

Spielbericht bei click-tt

Schreibe einen Kommentar