HKL: TSG Rheda – TSG Harsewinkel II

Vergangenen Dienstag ging es zum “Kellerduell” gegen die TSG Rheda und vorab war die Losung dieses Spiel gewinnen zu müssen um eine reelle Chance auf einen Klassenerhalt zu haben. Erich konnte leider nicht spielen aber dafür traten wir wieder mit Paul Musitschenko an der bereits ausgeholfen hatte und uns auch im letzten Saisonendspiel um die Kreismeisterschaft der Herren-Kreisklasse verstärkt hatte. Eigentlich sah es recht gut aus für im Vorfeld.

Aufstellungen

TSG Rheda

TSG Harsewinkel II

Einzel
  1. Holtmann, Wilhelm(click-tt)
  2. Schweins, Markus(click-tt)
  3. Sommer, Michael(click-tt)
  4. Kramme, Jürgen(click-tt)
  5. Kacmaz, Andreas(click-tt)
  6. Westermann, Nico(click-tt)
  1. Berg, Oliver(click-tt)
  2. Steffens, Gerald(click-tt)
  3. Kuron, Reinhold(click-tt)
  4. Johanntoberens, Thorsten(click-tt)
  5. Westphal, Oliver(click-tt)
  6. Musitschenko, Paul(click-tt)
Doppel
  1. Holtmann, Wilhelm
    Kacmaz, Andreas
  2. Sommer, Michael
    Kramme, Jürgen
  3. Schweins, Markus
    Westermann, Nico
  1. Steffens, Gerald
    Kuron, Reinhold
  2. Berg, Oliver
    Musitschenko, Paul
  3. Johanntoberens, Thorsten
    Westphal, Oliver

Spielbericht TSG Rheda – TSG Harsewinkel II

Doppel

Holtmann/Kacmaz – Berg/Musitschenko: 3:1
1:0
Sommer/Kramme – Steffens/Kuron: 3:0
2:0
Schweins/Westermann – Johanntoberens/Westphal: 3:1
3:0
Mal wieder 0:3 aus den Doppeln. Naja, was soll ich dazu noch schreiben. Ein optimaler Start sieht anders aus. Im letzten Satz haben bspw Olli und mir einfach mal zahlreiche Netz- und Kantenbälle das Genick gebrochen. Aber das war nur ein Satz und für eine Niederlage muss man drei Sätze verlieren. Im Endeffekt muss man wohl eingestehen das keines der Doppel an diesem Abend eine reelle Chance auf einen Sieg hatte.

Einzel

Holtmann – Steffens: 3:0 (GE: 7,5%)
4:0
Schweins – Berg: 3:0 (GE: 56,1%)
5:0
Oben 0:2 und 0:6 Sätze. Gerald macht es wenigstens in einem Satz noch richtig spannend den er nur mit 12:14 verliert. Die restlichen 5 Sätze gehen in beiden Spielen relativ klar an Rheda.
Sommer – Johanntoberens: 0:3 (GE: 48,8%)
5:1
Kramme – Kuron: 3:1 (GE 63,8%)
6:1
Mitte 1:1. Ein kleines Licht am Ende des Tunnels. Ich kann mein Spiel gegen Michael Sommer recht deutlich mit 3:0 gewinnen aber leider vermag es Reinhold nicht sich gegen Jürgen Kramme durchzusetzen. Schade! An anderen Tagen hätte ich sicher auf einen Sieg für Reinhold gesetzt.
Kacmaz – Musitschenko: 3:0 (GE: 17,5%)
7:1
Westermann – Westphal: 3:0 (GE: 26,6%)
8:1
Unten wieder 0:2 und 0:6 Sätze. Paul findet leider erst im dritten Satz richtig ins Spiel, kann aber den Satz am Ende trotz guter Chancen doch nicht für sich entscheiden. Oliver Westphal verliert ebenfalls in nur drei Sätzen, macht aber mindestens den zweiten Satz richtig spannend den er nur mit 10:12 verliert.
Holtmann – Berg: 3:1 (GE: 18,4%)
9:1
Tja… Schluss, Aus, Vorbei!
Rheda gewinnt das “Kellerduell” schockierend deutlich. Wir können am Ende nur kümmerliche 7 Sätze gewinnen.
Bälle: 352:247
Sätze: 27:7

Spielbericht

TTR Werte

  1. Berg, Oliver: -15
  2. Steffens, Gerald: -1
  3. Kuron, Reinhold: -10
  4. Johanntoberens, Thorsten: +8
  5. Westphal, Oliver: -6
  6. Musitschenko, Paul: -4

Schreibe einen Kommentar