HKL: DJK Gütersloh – TSG Harsewinkel II

Am gestrigen Mittwoch ging es gegen unsere Freunde der DJK Gütersloh, die netterweise einer Verlegung des Spiels zugestimmt haben damit Oliver Westphal zu seinem ersten Einsatz kommen konnte. Das dieser Aufgrund des zusätzlich Fehlens von Gerald gleich in der Mitte aufgestellt wurde und zusätzlich noch durch eine fiebrige Grippe “leicht” geschwächt antreten musste war allerdings so nicht vorgesehen.

Aufstellungen

DJK Gütersloh

TSG Harsewinkel II

Einzel
  1. Nagel, Witali(click-tt)
  2. Rohleder, Timo(click-tt)
  3. Kocak, Oktay(click-tt)
  4. Diel, Alexander(click-tt)
  5. Kosiorkiewicz, Frank(click-tt)
  6. Randerath, Stefan(click-tt)
  1. Berg, Oliver(click-tt)
  2. Kuron, Reinhold(click-tt)
  3. Johanntoberens, Thorsten(click-tt)
  4. Westphal, Oliver(click-tt)
  5. Johannsmann, Stefan(click-tt)
  6. Fast, Marcel(click-tt)
Doppel
  1. Rohleder, Timo
    Kocak, Oktay
  2. Nagel, Witali
    Diel, Alexander
  3. Kosiorkiewicz, Frank
    Randerath, Stefan
  1. Kuron, Reinhold
    Johanntoberens, Thorsten
  2. Berg, Oliver
    Fast, Marcel
  3. Westphal, Oliver
    Johannsmann, Stefan

Spielbericht DJK Gütersloh – TSG Harsewinkel II

Doppel

Rohleder/Kocak – Berg/Fast: 3:2
1:0
Nagel/Diel – Kuron/Johanntoberens: 3:0
2:0
Kosiorkiewicz/Randerath – Westphal/Johannsmann: 3:1
3:0
Wieder 0:3 aus den Doppeln. Lediglich Olli Berg konnte mit Marcel fast richtige Gegenwehr leisten und verlor nur knapp zu 9 im fünften Satz. Reinhold und ich waren in Satz 2 in der Nähe eines Satzgewinns, konnten den letzte Schritt dann allerdings nicht machen.

Einzel

Nagel – Kuron: 3:0
4:0
Rohleder – Berg: 3:2
5:0
Oben 0:2. Wieder konnte nur Olli Berg Gegenwehr leisten und verlor wieder zu 9 im fünften Satz und wieder gegen Timo Rohleder. Reinhold verlor klar in 3 Sätzen gegen Witali Nagel.
Kocak – Westphal: 3:1
6:0
Diel – Johanntoberens: 3:0
7:0
Mitte auch 0:2 und es schien ein richtig sch….öner Abwend zu werden. Trotz krankheitsbedingter Schwächung konnte Oliver Westphal gut gegen Oktay Kocak mitspielen und sogar einen Satz gewinnen, aber leider hat es zu mehr an diesem Abend dann nicht gereicht. In meinem Spiel gegen Alex Diel lief bei mir mal wieder nicht viel zusammen und ich lag prompt mit 1:6 im ersten Satz zurück. Danach kam ich zwar langsam ins Spiel, konnte im ersten Satz den Abstand aber nur noch verkürzen. Der zweite Satz lief eigentlich schon weniger schlecht, von besser mag ich lieber nicht reden, aber am Ende ging dieser auch zu 9 an Alex. Im dritten Satz ging es dann halbwegs aber am Ende hatte Alex einfach mehr Glück als ich. 😀
Kosiorkiewicz – Fast: 3:0
8:0
Randerath – Johannsmann: 3:0
9:0
Unten 0:3 und 0:6 Sätze. Klare Sache, klares Ende => 0:9 und nur 6 Sätze gewonnen. Wenigstens geht es jetzt der Wahrscheinlichkeit nach erstmal Bergauf, da wir ja nicht mehr viel schlechter spielen können.
Bälle: 352:237
Sätze: 27:6
Spielbericht

Schreibe einen Kommentar