Halbzeit

Spiel in MarienfeldAuf eine gute erste Halbserie blicken die Tischtennisspieler der TSG zurück. Die neu formierte 1. Herrenmannschaft belegt nach dem Abstieg aus der Kreisliga in der 1. Kreisklasse Gr. 1 mit 16:4 Punkten den 3. Platz. In dieser Klasse ist TV Langenberg II wohl nicht mehr von der Tabellenspitze zu verdrängen, der 2. Platz liegt aber nur einen Punkt entfernt und wird derzeit von SW Marienfeld belegt. Die Punkte wurden gegen durch eine 5:9 Niederlage gegen TV Langenberg II und zwei Unentschieden bei SW Marienfeld und TV Gütersloh II abgegeben.

Die 2. Mannschaft konnte sich nach einem verhaltenen Start steigern und überwintert mit 6:16 Punkten auf einem Nichtabstiegsplatz. Hier muss sicherlich bis zum Ende um den Klassenerhalt gezittert werden, mit den zuletzt gezeigten Leistungen ist er aber erreichbar.

Die 3. Herrenmannschaft konnte sich nach 0:8 Punkten gegen die vier oberen Teams der Tabelle mit 3 Siegen in Folge noch auf den 5. Platz verbessern. Durch den Einsatz von “Neuzugang” Reimund Janzen in der Rückrunde hofft die Mannschaft, in der Rückserie einen besseren Start zu erwischen und auch mal einen von den “Großen” zu ärgern.  

In der Jugend-Bezirksliga belegt die 1. Jugendmannschaft mit 9:13 Punkten den 8. Platz. In der Hinrunde wurden einige Spiele unglücklich verloren, weil die Mannschaft ersatzgeschwächt antreten musste. Sollte in der Rückrunde die Mannschaft öfter in Stammbesetzung spielen, ist sicherlich noch eine Steigerung der Platzierung möglich. Mit 11:9 Punkten hat die 2. Jugend in der Kreisliga einen guten 5. Platz erreicht. Dies ist umso erstaunlicher, da die Mannschaft in der Vorsaison noch in der 1. Schülerkreisklasse spielte. Hier sind die Leistungssteigerungen durch das intensive Training bei Viktor Martens nicht zu übersehen.    

In der 1. Schülerkreisklasse hat die 1. Schülermannschaft 11:7 Punkte erreicht, womit sie auf dem Platz 4 liegt. Die 2. Schüler rangiert mit 9:9 Punkten auf Platz 6 im Mittelfeld. In dieser Mannschaft spielen nur “Anfänger”, umso erstaunlicher, dass Tim Schmitz hier eine Bilanz von 17 Siegen und keine Niederlage aufweisen kann.

Schreibe einen Kommentar