1.HKK: DJK BW Avenwedde V – TSG Harsewinkel II

Nach dem Lokalderby gegen Marienfeld ging es am vergangenen Freitag zum Spitzelspiel gegen die fünfte Mannschaft des DJK BW Avenwedde: Tabellenzweiter gegen Tabellendritter. Leider mussten wir auf Marco Strubberg verzichten, welcher in der ersten Mannschaft aushelfen musste. Zum Glück war aber Erich Berg verfügbar, so dass dieser für Marco einspringen konnte und keiner aufrücken musste.

Aufstellungen

DJK BW Avenwedde V

TSG Harsewinkel II

Einzel
  1. Fechner, Ingo(click-tt)
  2. Korte, Hermann-Josef(click-tt)
  3. Stevens, Christoph(click-tt)
  4. Clemens, Björn(click-tt)
  5. Harz, Meinolf(click-tt)
  6. Giese, Stephan(click-tt)
  1. Berg, Oliver(click-tt)
  2. Berg, Erich(click-tt)
  3. Kuron, Reinhold(click-tt)
  4. Emin, Engin(click-tt)
  5. Steffens, Gerald(click-tt)
  6. Johanntoberens, Thorsten(click-tt)
Doppel
  1. Korte, Hermann-Josef
    Clemens, Björn
  2. Fechner, Ingo
    Harz, Meinolf
  3. Stevens, Christoph
    Giese, Stephan
  1. Berg, Oliver
    Emin, Engin
  2. Berg, Erich
    Johanntoberens, Thorsten
  3. Kuron, Reinhold
    Steffens, Gerald

Spielbericht DJK BW Avenwedde V – TSG Harsewinkel II

Doppel

Korte/Clemens – Berg/Johanntoberens: 3:0
1:0
Fechner/Harz – Berg/Emin: 2:3
1:1
Stevens/Giese – Kuron/Steffens: 1:3
1:2
2:1 nach den Doppel für die TSG und somit ist unsere Taktik aufgegangen. 😉 Ich durfte mit Erich Berg in der Rolle des Opferdoppels gegen Hermann-Josef Korte und Björn Clemens antreten. Uns ist zwar bereits vor dem Spiel klar das wir keine reelle Chance auf den Sieg hatten, aber wenigstens etwas mehr Gegenwehr in Form eines Satzgewinns wäre doch schön. Zum Glück können sowohl Steffens/Kuron als auch das einzige Stammdoppel Berg O./Emin ihre Spiele gewinnen und damit die TSG 2:1 in Führung bringen.

Einzel

Fechner – Berg: 3:0 (GE: 5,9%)
2:2
Korte – Berg: 2:3 (GE: 55,7%)
2:3
Oben 1:1. Vor dem Spiel hätte ich nicht darauf gewetter das Olli Berg gegen Hermann Korte gewinnt aber dafür ist es dann umso schöner als er sich am Ende nach harter Arbeit mit 3:2 durchsetzen kann. Erich Berg ist leider wie befürchtet ohne ausreichend Training gegen Ingo Fechner verhältnismäßig Chancenlos. Im ersten Satz, den er nur 9:11 verliert, spielt er zwar wirklich gut mit, kann aber am Ende den Satz doch nicht gewinnen. Die folgenden beiden Sätze verliert Erich dann relativ klar und das Spiel geht mit 3:0 Sätzen an die DJK.
Stevens – Emin: 3:2 (GE: 51,2%)
3:3
Clemens – Kuron: 1:3 (GE: 63,5%)
3:4
Mitte 1:1. Bis jetzt ist die TSG immer noch in Führung und es läuft alles wie geplant oder eher als positiven Verlauf gehofft. 😉
Engin verliert trotz sehr starker Leistung nach 2:1 Satzführung gegen Christoph Stevens noch knapp in 5 Sätzen. Mit ein bisschen mehr Erfahrung und Ruhe bzw Konzentration hätte Engin das Spiel allerdings auch locker nach Hause bringen können, im Rückspiel also.. 😉 Reinhold spielt gegen Björn Clemens mal wieder stark auf und erzeugt den Eindruck das er von Spiel zu Spiel immer besser wird. Am Ende setzt er sich verdient mit 3:1 durch.
Harz – Johanntoberens: 1:3 (GE: 60,2%)
3:5
Giese – Steffens: 1:3 (GE: 45,4%)
3:6
Unten 2:0 für die TSG und es läuft wieder wie gehofft. Vor dem Spiel war klar das wir einen Überhang im unteren Paarkreuz erzeugen mussten und in der Mitte wenigstens ausgeglichen spielen müssen. Das klappt bislang wie am Schnürchen. Ich kann mich mit 3:1 gegen Meinolf Harz mit 3:1 durchsetzen wobei Meinolf beim 3:3 im vierten Satz leider verletzungsbedingt aufgeben musste. An dieser Stelle auch nochmal gute Besserung und ich hoffe das es nicht ernstes ist! Ich bin mir an dem Abend aber auch sicher das ich wenn nicht den vierten Satz dann aber das doch Spiel nach Hause gebracht hätte. Gerald kann sich ebenfalls durchsetzen und besiegt Stephan Giese nach dem Motto: “Wer angreift verliert.” mit 3:1.
Fechner – Berg: 0:3 (GE: 22,1%)
3:7
Korte – Berg: 3:0 (GE: 21,9%)
4:7
Oben wieder 1:1 und das war so nicht eingeplant! Olli kann oben beide Spiele gewinnen, erst zum zweiten Mal in dieser Saison und dann auch gleich gegen Ingo Fechner mit 3:0 der bis zu diesem Spiel noch kein Spiel verloren hat. Respekt Olli! 😉 Leider verliert Erich gegen Hermann Korte mit 0:3, den letzten Satz allerdings erst in der Verlängerung mit 10:12. Wer weiß ob da nicht nach einem gewonnenen Satz noch mehr gegangen wäre…
Stevens – Kuron: 0:3 (GE: 36,9%)
4:8
Clemens – Emin: 0:3 (GE: 75,7%)
4:9
Mitte 2:0 für die TSG und damit die Punkte 8 und 9. Sowohl Engin als auch Reinhold spielen erneut sehr stark und können beide 3:0 gewinnen. Damit ist das Spitzenspiel überraschend deutlich mit 9:4 für die TSG gewonnen.
Bälle: 440:475
Sätze: 20:29
Spielbericht

TTR

  1. Berg, Oliver: +24
  2. Berg, Erich: -4
  3. Kuron, Reinhold: +16
  4. Emin, Engin_ -6
  5. Steffens, Gerald: +9
  6. Johanntoberens, Thorsten: +6

Schreibe einen Kommentar